1

Korallenriff im neuen Zuhause

Das Museumsteam hat in der ersten Februarwoche 2022 einen ganz besonderen Umzug durchgeführt: Über 60 Arten, darunter Korallen, Seeigel, Schlangensterne und Fische, zogen von ihrer Notunterkunft im Evakuierungsbecken in das neue große Riffaquarium des Jura-Museums um. Das alte Aquarium war zuvor abgerissen worden, da es nicht mehr betriebsbereit war. Der Umzug wurde fachmännisch unterstützt vom Team um Aquarienspezialist Lars Hopf, der das neue Aquarium auch entworfen und gebaut hat.

Besucherinnen und Besucher können das neue Aquarium ab sofort bewundern. Neben Museumsleiterin Christina Ifrim freuen sich auch viele Stammgäste über das Wiedersehen mit „ihrem“ Eichstätter Riff, das während der Unterbringung im Evakuierungsbecken leider nicht zugänglich war. Das neue Aquarium bietet noch weitere Vorteile: Eine moderne LED-Beleuchtung lässt das Riff und seine Bewohner bis ins kleinste Detail erstahlen. Die Scheiben wurden vergrößert und herabgesetzt, so dass das Aquarium auch für kleine Gäste besser einsehbar ist.

TV Ingolstadt hat von unserem besonderen Umzug berichtet: zum Video

Auch der BR hat in der Abendschau berichtet: zum Video